Maklerpool Provisionssätze


Achten Sie bei den Courtagen auf das "Kleingedruckte"

Bei einem Maklerpool Vergleich darf selbstverständlich die Analyse der Provisionssätze und Korrektheit der Abrechnungen nicht fehlen. Hierbei ist von Interesse zu erfahren, wie oft und wie pünktlich im Monat abgerechnet wird und welche Stornoreserven für die jeweiligen Produktsparten einbehalten werden. Ein schlechtes Zeichen ist, wenn andere Makler von Zahlungsengpässen beim jeweiligen Pool berichten. Die meisten Anbieter haben bei der Auszahlung von Provisionen eine finanzielle Obergrenze pro eingereichten Vertrag. Gut ist, wenn ein Pool diese Obergrenze von vorne herein klar und verständlich im Kooperationsvertrag festgelegt, so wie dies beispielsweise bei der Aruna, Fondsnet und Apella der Fall ist und Auszahlungen auf maximal 4.000€ bzw. 5.000€ pro Vertrag begrenzt sind. Eine Provision, die pro Vertrag über diese Grenze hinaus geht, wird dann ratierlich an den Makler ausgezahlt. Gegen Erbringung von Ersatz-Sicherheiten kann darauf verzichtet werden. Achten Sie also beim Maklerpool Vergleich auch auf die Vertragsformulierungen im Abschnitt Provisionsauszahlungen in Ihrem Vertrag. Jung DMS & Cie. zahlt bei guter Bonität des Maklers von Anfang an auch höhere Provisionen vollständig an den Makler aus. Verbesserungsfähig ist hingegen die Vorgehensweise der Fonds Finanz Maklerservice GmbH, Wifo GmbH und Fondskonzept AG, denn hier müssen neu angebundene Makler oft mehrfach nachfragen, ob und wie die höhere Provision ausgezahlt wird. Dies sollte von Beginn an klar schriftlich festgelegt und kommuniziert werden. Konkrete Zahlen und nähere Informationen zu den Provisions- und Auszahlungsbedingungen bei den jeweiligen Pools finden Sie in unserem Maklerpool Ranking 2016 im Überblick.

Provisionsübersicht

Gibt es eine Übersicht auf der die größten Maklerpools Ihre gesamten Provisionen im Überblick offen legen? Wie hoch sind die Courtagesätze der einzelnen Anbieter im Vergleich? Gerade diese Fragen beschäftigen zahlreiche Suchenden bei der Auswahl des passenden Maklerpools. Oftmals sind zur Beantwortung dieser Fragen zunächst mehrere Gespräche und Treffen mit dem jeweiligen Maklerbetreuer notwendig. Die Anbieter halten sich bei diesem Thema nämlich zurück. In diesem Punkt ist bisher vor allem die Fondsfinanz transparent und ermöglicht Interessierten über den Online Testzugang einen Blick auf die eigenen Sätze zu werfen. Nichtsdestotrotz fehlt nach wie vor eine Gesamtübersicht aller Anbieter. Aus diesem Grund werden wir Ihnen demnächst die LV-Courtagesätze der einzelnen Maklerpools im Vergleich auflisten, sodass Sie einen ersten Anhaltspunkt haben, welcher Anbieter in diesem Bereich in Frage kommen könnte.

Welche weiteren Kriterien Sie neben den Courtagen berücksichtigen sollten

Bei der Maklerpool Suche gibt es zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen: Wichtig ist zum Beispiel, dass der Maklerpool seinen Partnern eine klare vertragliche Grundlage in Bezug auf die Bestandsübertragung und Bestandsfreigabe bieten kann. Lassen Sie sich auf Wunsch einen Muster Anbindungsvertrag zusenden, um zu prüfen, ob die Vertragsbedingungen transparent und übersichtlich formuliert sind oder, ob man viel Zeit aufwenden muss, um das "Kleingedruckte" zu entziffern. Zudem sollte man prüfen, ob der Anbieter auch juristischen Schutz, z.B. in Form eines Haftungsdaches bietet. Gerade die Fonds Finanz bietet Ihren Vermittlern trotz des reichhaltigen Produktangebotes im Bereich Investment und geschlossene Beteiligungen kein Haftungsdach. Machen Sie sich also bei Bedarf auch vor Ort ein Bild des Anbieters und der handelnden Personen, um für sich festzustellen, ob der Pool über die ausreichende finanzielle Stabilität und entsprechende Marktposition verfügt, um langfristig Ihre Provisionen auszuzahlen. Das angebotene Produktspektrum sollte Ihren Ansprüchen in der unabhängigen und ganzheitlichen Beratung als Makler gerecht werden. Es kann im Hinblick auf die unabhängige Beratung von Vorteil sein, wenn der Maklerpool keine externen Kapitalbeteiligungen von Finanz- oder Versicherungsunternehmen vorzuweisen hat, sodass Ihnen nicht steuernd in Ihr Vermittlungsgeschäft eingegriffen werden kann. Wenn Sie sich gerne auf den aktuellen Stand der Dinge halten oder fortbilden, können Sie erfragen, ob Maklerbetreuer Sie vor Ort unterstützen oder regelmäßig Webinare und Produktschulungen angeboten werden.

Worauf sollte man sein Augenmerk legen?

Mittlerweile stellen die meisten Pools Ihren Partnern auch eine kostenlose Nutzung der Vergleichs- und Angebotssoftware in der Basisvariante zur Verfügung. Informieren Sie sich vorab mit einem kostenlosen Test-Zugang des Maklerpools über den Status Quo der IT und Technik, denn bei einigen Pools ist die Bedienung und Anwendung der Systeme veraltet oder komplex. Schauen Sie dort auch nach, ob aktuelle Produkt- und Marktinformationen bereit gestellt werden. Über den Demo-Zugang können Sie bei einigen Maklerpools sogar einen Blick auf die internen Provisionssätzen werfen!

 

Außerdem kann es sinnvoll sein, sich für mehr als nur eine Anbindung zu entscheiden, um bei Bedarf die jeweiligen Stärken und Schwerpunkte (z.B. Investment oder Deckungskonzepte in der Sachversicherung) der verschiedenen Maklerpools besser zu nutzen. Wägen Sie ab, ob es Sinn macht sich an 2 bis 3 Pools anzubinden. Bis zu dieser Pool Anzahl hält sich der administrative Aufwand für Provisionsabrechnungen und Buchhaltung noch in Grenzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man über die regelmäßigen Newsletter und Gespräche mit den Maklerbetreuern einen besseren Marktüberblick und mehr Informationen über Produktänderungen erhält. Wie Sie sehen, gibt es neben der Größe, Vermittlerzahl und Provisionserlöse bei einem ganzheitlichen Vergleich noch viele weitere Kriterien zu berücksichtigen. Aus diesem Grund haben wir eine Checkliste zusammengestellt auf der sich die wichtigsten Fragen für einen Maklerpool Vergleich finden:

Checkliste für eine erfolgreiche Maklerpool Suche:

  • Wie ist die vertragliche Sicherheit meiner Bestandskunden?
  • Sind die Themen Bestandsfreigabe bzw. Bestandsübertragung klar und eindeutig geregelt?
  • Wie sehen die Maßnahmen zum Kundenschutz aus?
  • Welche Möglichkeiten hat der Pool, die Vereinbarung zu kündigen?
  • Bietet der Maklerpool juristischen Schutz im Falle einer Falschberatung? 
  • Welche Finanzstärke und Eigenkapitalquote kann der Maklerpool vorweisen?
  • Wie sind die Courtagesätze und Bestandsprovisionen beim Maklerpool?
  • Wie zufrieden sind Makler mit der Erstellung und Pünktlichkeit der Provisionsabrechnung?
  • Gab es auch schon einmal „Zahlungsengpässe“?
  • Ist die Berechnung der Provision transparent und leicht nachvollziehbar?
  • Wie ist der Ablauf nach Beendigung einer Zusammenarbeit?
  • Bietet der Pool alternativ auch eine Anbindung als Mehrfach-Agent?
  • Wie zuverlässig sind die Provisionsauszahlungsmodalitäten?
  • Können Sie alle Fonds anbieten, die Ihre Kunden über Sie zeichnen möchten?
  • Können Sie über Ihren Pool eine breite Fondspalette anbieten, oder hat das Produktspektrum Löcher?
  • Bietet Ihnen der Pool aktuelle Kontostands- und Transaktions Daten auf elektronischem Wege?
  • Umfasst das Internetangebot auch Markt Informationen und die Möglichkeit, elektronische Unterlagen anzufordern?
  • Bietet der Pool auch eigene Produkte an, zum Beispiel Dachfonds?
  • Verhält sich der Anbieter im Streitfall kulant?
  • Haben Sie den Eindruck, dass Ihr Pool steuernd in Ihr Vermittlungsgeschäft eingreift?

Bewertungen von Maklern beachten

Für einen ganzheitlichen Maklerpool Vergleich ist es ratsam auch die persönlichen Bewertungen von Maklern zu lesen, um aus Beratersicht hinter die Kulissen der jeweiligen Maklerpools schauen zu können. Lesen Sie hierzu in unserem Forum über die individuellen Erfahrungen anderer Makler. Dort stehen die ehrlichen Meinungen und die Transparenz für die Nutzer im Mittelpunkt. Es werden unabhängige Bewertungen über Pools gesammelt, ohne den Einfluss von Großkonzernen oder Investoren. Oder schreiben Sie selbst Ihren eigenen Bericht, denn dieses Bewertungsportal lebt von der Vielfalt der Meinungen und Testergebnisse seiner User.